Jugendchor „Fermate“ übt sich im Kegeln! (Freitag, 27.09.2013)

Beim Hobbykegeln stehen bekanntlich nicht sportliche Betätigung und Wettkampf im Mittelpunkt, sondern Geselligkeit und Spaß. Hiervon konnten sich die neun Jungs und Mädchen von „Fermate“ unlängst überzeugen. Jugendleiterin Marion Weiß hatte zwei Kegelbahnen im Kegelzentrum in Esslingen-Zell reserviert und als Betreuer noch ihre Tochter Patrizia und drei Chormitglieder der „Stimmgabel“ mit dabei.

 

Gruppenfoto nach erfolgreicher Bewältigung des Spieleparcours

Kinder- und Jugendchor verbringt erlebnisreichen Tag auf der Schwäbischen Alb (08.06.2013)

„Hörst Du die Regenwürmer husten …“ erklang es munter aus den Kehlen der Chorkinder, als sie beim Grillen mit den Eltern dieses Lied am Lagerfeuer anstimmten. Regen gab es dieses Mal beim Ausflug zum Glück nicht, dafür jede Menge Spiel und Spaß.

 

 

"Halli hallo, herzlich willkommen, halli hallo, jetzt geht es los ..."

So und auf ähnliche Weise erklingen jeden Mittwoch mittlerweile ca. 20 frohe und gut gelaunte Kinderstimmen, wenn es mal wieder Zeit für die Übungsstunde der "Denkendorfer Klangsternchen" ist.

Wir singen gemeinsam verschiedene Lieder, machen passende Bewegungen dazu, spielen Spiele und haben viel Spaß zusammen. Auf neue Sängerinnen und Sänger freuen wir uns jederzeit. Komm einfach bei uns vorbei!!

 

Hier noch ein paar Bilder, die Einblick in unsere Kinderchorprobe geben ...

 

Erzieherinnen engagieren sich für die Kinderstimmen

Aus den Kindergärten in Denkendorf haben sich ELF Erzieherinnen in einer eigens für sie durchgeführten Fortbildungsmaßnahme engagiert. Das zweiteilige Seminar hat zum Ziel, das Singen mit Kindern zu optimieren. Dazu muss man als erstes seine eigene Stimme kennen- und richtig anwenden lernen und dann braucht man theoretische und noch mehr praktische Kenntnisse, um mit Kindern richtig zu singen. Da gibt es in der bisherigen Ausbildung nicht genügend Platz, so dass die zusätzlichen Fortbildungsangebote sehr wichtig sind und offensichtlich gut genutzt werden. Auch andere Erzieherinnen aus Denkendorf waren bisher schon auf entsprechenden externen Kursen.

 

Der Nikolaus erwartet die Kinder an einer Lichtung im Wald

 

Nikolaus beim Kinder- und Jugendchor (Mittwoch, 19.12.2012)

Nein, in diesem Jahr kam er nicht zu den Kindern! Vielmehr mussten diese eine kleine Nachtwanderung auf sich nehmen und den Nikolaus in dunkler Nacht suchen gehen. Nach einer kurzen Wanderung in Begleitung von Jugendchorleiterin Marion Weiß und den Chorleiterinnen der "Denkendorfer Klangsternchen" Jana Grammlich und Lena Mezger fanden sie den Nikolaus mitten in freier Natur. Mit Taschenlampen und Laternen ausgerüstet stapften die 25 Kinder erst durch den Wald und dann über freies Gelände. Plötzlich entdeckten sie in der Ferne einen Lichtschein in der sternenklaren Nacht.

Zusätzliche Informationen