Um das Freizeitangebot für Kinder im Ort zu erweitern, wurde im März 2010 ein Kinder- und Jugendchor gegründet. Angesprochen sind Mädchen und Jungs ab einem Alter von 5 Jahren. Die Förderung und Erhaltung des Chorgesangs liegt unserem Verein sehr am Herzen. Daher beginnen wir eine zielgerichtete Ausbildung im Kindes- und Jugendalter. Singen macht sehr viel Spaß, fördert die Gemeinschaft und damit auch die sozialen Kompetenzen, die für die persönliche Entwicklung eines jeden Menschen von größter Bedeutung sind.

Neben dem Singen bieten wir auch interessante Ausflüge und Aktivitäten an - die nachfolgenden Berichte und Bilder sprechen für sich...

Im September 2010 wurde der Kinder- und Jugendchor in zwei Gruppen aufgeteilt. Hierdurch ist eine gezieltere Förderung der unterschiedlichen Altersklassen gewährleistet. Zum Kinderchor gehören Kinder bis einschließlich Klasse 4 während der Jugendchor die Kinder ab Klasse 5 aufwärts umfasst.

Seit Juli 2011 haben die beiden Chorgruppen auch einen eigenen Namen. Der Kinderchor heißt jetzt "Denkendorfer Klangsternchen" und der Jugendchor nennt sich offiziell "Fermate - Jugendchor Denkendorf". Natürlich wurde für jedes der beiden Ensembles auch ein eigenes Logo gestaltet ...

 

    

 

„Fackelwanderung“ stand für den Monat Oktober im Jahresprogramm des Liederkranzes. Vorstand Dieter Waller nahm sich der Sache in den Herbstferien an und organisierte kurzerhand ein entsprechendes Event für den Jugendchor „Fermate“.

Chorleiterin Marion Weiß hatte ihre Kids an die Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule bestellt und kurz nach Einbruch der Dunkelheit startete die muntere Gruppe in Richtung „Henzler-Hof“.

Buntes Stimmengewirr vor dem Rewe-Markt Kuhn, wo sich am Freitag, 05.07., die „Klangsternchen“ mit ihren Chorleiterinnen Jana Holzäpfel und Lena Mezger trafen. Mit von der Partie auch einige Begleiter aus dem Chor „Stimmgabel“ sowie Jugendliche von „Fermate“.

Unermüdlich brannte die Sonne vom wolkenlosen Himmel, als sich die Gruppe gegen halb vier auf den Weg zum „Wiesle“ machte, wo das Sommerfest stattfinden sollte. Jeder war froh, als es beim Sulzbachviadukt endlich in den Wald hineinging. Hier waren die Temperaturen zwar erträglich, dafür hatte man mit lästigen Stechmücken zu kämpfen, die - wie es schien - hungrig auf Beute warteten! Während die muntere Wandergruppe unterwegs war, hatte Jugendleiterin Marion Weiß zusammen mit einigen Helfern aus den Reihen der „Stimmgabel“ auf dem „Wiesle“ Biertischgarnituren aufgebaut, Getränke, Obst und Kekse hergerichtet und auch schon das Feuer für das abendliche Grillen entfacht.

Nachdem das Zeitfenster im Dezember letzten Jahres äußerst begrenzt war, hatte sich Jugendleiterin Marion Weiß entschieden, anstatt der Weihnachtsfeier einen Bowlingabend für die Jugendlichen von „Fermate“ zu organisieren. Vergangenen Mittwoch war es dann soweit: Zusammen mit den beiden Vereinsvorsitzenden Dieter Waller und Bettina Hornek, die als Betreuer mit von der Partie waren, machte sich Marion mit ihrer munteren Truppe auf den Weg nach Plochingen, wo sie im Bowlingcenter „Blu Bowl“ zwei nebeneinander liegende Bowlingbahnen vorreserviert hatte.

Zügig wurden zwei Gruppen eingeteilt, bevor man die ersten Wurfversuche machte, um ein Gefühl für die Bahn und die Bowlingkugeln zu bekommen. Ein Spiel besteht aus 10 Durchgängen, bei denen jeder Spieler zwei Würfe hat und versuchen muss, die maximale Anzahl an Pins - so nennt man beim Bowling die Kegel - umzuwerfen.

Gruppenbild auf der Teck

Jugendchor „Fermate“ verbringt Wochenende auf dem Otto-Mörike-Haus

(Freitag, 21.09.-Sonntag, 23.09.2018)

Gut gelaunt und erwartungsvoll startete die Gruppe mit ihrer Chorleiterin Marion Weiß am späten Freitagnachmittag in Richtung Bissingen. Auch die beiden Vereinsvorstände Dieter Waller und Bettina Hornek waren als Betreuer mit dabei. Im urigen Otto-Mörike-Haus, unterhalb der Burg Teck, wurden zunächst die Zimmer verteilt und die Betten bezogen. Anschließend ging es an die Zubereitung des Abendessens, was die jungen Leute mit Begeisterung selber übernahmen - Hamburger standen auf dem Speiseplan!

Zusätzliche Informationen